Schiffsortung

Was ist A I S?

AIS bedeutet Automatic Identification System und wurde als automatisches System zur Erhöhung der Sicherheit in der Seefahrt von der IMO (International Maritime Organization) eingeführt. Über dieses System tauschen alle entsprechend ausgerüsteten Schiffe über zwei UKW Kanäle (Kanal 87B und Kanal 88B) kontinuierlich ihre aktuellen Fahrdaten wie Position, Kurs und Geschwindigkeit sowie weitere relative Informationen aus. Außerdem werden immer mehr Seezeichen und Küstenfunkstationen mit AIS ausgerüstet. In der Berufsschifffahrt ist das System bereits Bestandteil der Ausrüstungspflicht nach SOLAS (Safety of Life at Sea).

Senden alle Schiffe Daten via A I S?

Ausrüstungspflicht besteht für Schiffe mit einer Bruttoraumzahl ab 300 BRZ auf internationaler Fahrt und von Frachtschiffen auf nationaler Fahrt mit einer Bruttoraumzahl ab 500 BRZ und für alle Passagierschiffe folgendermaßen festgelegt:

Schiffe in internationaler Fahrt:

1. Statische Informationen:

2. Dynamische Informationen:

3. Reisespezifische Informationen:

 

Neu! Live-Audio-Stream von der Schiffbegrüßungsanlage

Rendsburg

 

 

 

 

design! 100 Jahre Rendsburger Hochbrücke
editLayers